neujahrsschwimmen2014-001Ein Event der besonderen Art haben wir uns diesmal ausgedacht. Um den Kater der zurückliegenden Silvesternacht gänzlich zu vertreiben haben sich einige Wagemutige am Neujahrstag zum Neujahrsschwimmen am Auesse eingetroffen.
Eigentlich hieß das Motto ja „Eisschwimmen“. Tropische Wasser- und Lufttemperaturen haben das Motto jedoch nicht ganz getroffen.
Klar, dass deshalb der Neoprenanzug nicht getragen werden durfte.
So stürzten sich dann Tobi, Uwe, Thorsten, Ralf, Martin und Stefan F in die lauwarmen Fluten.

Als klarer Sieger aus dem Wettkampf ging Uwe hervor, mit ca. 30 Sekunden war er deutlich länger als alle anderen im See unterwegs (von der Dame mal abgesehen, die später den See längs durchquert hat). Mit kühlenden Getränken haben wir uns dann nachträglich vom Hitzeschock erholt.

Auf jeden Fall werden wir das im nächsten Jahr wiederholen, dann aber hoffentlich bei Temperaturen unterhalb des Gefrierpunktes!

weitere Bilder

Am letzten Freitag trafen wir uns zur diesjährigen Weihnachtsfeier im Auerbachskeller. Nachdem sich alle auf der Kegelbahn eingefunden hatten, durften wir bei leckeren Getränken und Schokoladennikolaus-Essen manch interessanten Kegelwurf bestaunen. Am späteren Abend wurden die verdienten Ehrungen vollzogen. Eva, die es im laufenden Jahr 10x auf dem Treppchen schaffte und davon 5x als Erste durch Ziel lief. Martin, der in seinem ersten Jahr allen davon gefahren ist. Ralf, der uns bei den Weltmeisterschaften in London vertreten durfte und Michael, der durch sein großen Einsatz im Verein geehrt wurde. Danach ging es zum gemeinsamen Essen eine Etage höher, wo wir bei schmackhaften Gerichten und noch mehr leckeren Getränken das Jahr 2013 Revue passieren ließen.
Allen ein herzlichen Dank für diesen schönen gemeinsamen Abend.
Denkt bitte daran, dass unsere erste Trainingseinheit am 01.Januar um 14.00Uhr am Auesee stattfindet. Ihr braucht außer einem Badeanzug oder einer Badehose nichts mitzubringen. Wasser ist genug da. Glühwein und vielleicht sogar Grillwürstchen werden nach dem Training gereicht.
Bis dahin.
zu den Bildern

Am Sonntag den 2ten Advent wurde der beliebte Nikolauscrosslauf bei schönstem Laufwetter in Flüren ausgetragen. An diesem Tag machte sich Ulli über 7,8Km. auf, um die Fahne der Weseler-Triathlonabteilung hochzuhalten. Bei starker Konkurrenz aus Hamminkeln und Xanten durchlief er mit einer Zeit von 40:06Min. die Ziellinie und kam somit auf den 6. Platz in seiner Ak.
Glückwunsch Ulli.

An diesem Sonntag mussten leider die Triminators aus Voerde feststellen, dass es in Wesel einen sehr guten Zeitfahrer gibt. Martin hat es geschafft und konnte den Siegerpokal für die WTV-Triathlonabteilung nach Wesel holen. Die Teilnehmer wurden mit jeweils 30Sekunden Zeitabständen ins Rennen geschickt , die zufahrende Strecke hatte eine Länge von 37Km. die in zwei Runden bewältigt werden musste. Trotz der langen Saison zeigte Martin eine hevorragenden Leistung (00:54:06Std.) und belohnte sich mit dem Titel "Schnellster Einzelzeitfahrer". Glückwunsch.


29. Nibelungen-Triathlon
Sonntag, den 15. September 2013 um 20:38 Uhr
Leider musste der beliebte Triathlon in Xanten dieses Jahr ein wenig verändert werden, da einige Tage vorher in der Südsee Blaualgen entdeckt wurden. So wurde die Schwimmstrecke für diesen Tag durch einen 5Km bzw. 10Km Lauf ersetzt. Bei ihrem zweiten Wettkampf am letzten Wochenende war Eva bei dem Draxi-Duathlon (5Km Laufen/17Km Rad/2,5Km Laufen) wieder einmal erfolgreich unterwegs. Mit einer Zeit von 01:10:10Std. kam Eva auf den verdienten 3. Platz.

Am Samstag fuhren Eva und Stephanie in Richtung Vreden um dort den Jedermanntriathlon zu absolvieren. Für Stephanie war es nach ihrer Unterarmverletzung der erste Triathlon den sie ohne Schmerzen beenden konnte. Bei angenehmen Wetterbedingungen und einer vorbildlichen Organisation war es für die beiden Triathletinnen ein schöner entspannter Wettbewerb, der über eine Distanz aus 0,2Km Schwimmen , 10Km Radfahren und 3Km Laufen bestand.