20180812 Swimrun Duisburg Pan  20180812 Swimrun duis Ralf ThorstenBei der ersten Swimrun Urban Challenge in Duisburg, waren für den Weseler TV Triathlon Ralf Powierski und Thorsten Flintrop am Start. Beide nahmen zum ersten Mal an solch einem Wettkampf teil. Diese noch junge Sportart entstanden aus dem skandinavischen ötillö (von Insel zu Insel). In Deutschland gibt es nur ein paar wenige Veranstaltungen. Die Swimrun Urban Challenge ist am weitesten verbreitet. Und diese fand an der Regattabahn und der Sechs-Seen-Platte in Duisburg statt. Die Klassik Distanz an den Ralf und Thorsten teilnahmen, geht über insgesamt 14,75 km laufen und 2200m schwimmen. Diese sind unterteilt in je 10 Teiletappen, also laufen und schwimmen immer im Wechsel. Eine weitere Besonderheit ist, das Rennen wird im Team bestreitet. Beide Teilnehmer sind gleichzeitig und zusammen auf der Strecke. Hinzu kommt, dass man in derselben Montour läuft und schwimmt. Ralf und Thorsten haben sich auf dieses Abenteuer eingelassen da sie in Etwa denselben Leistungs und Trainingsstand besitzen. Das ist für diesen Sport die ideale vorraussetzung zur Teilnahme. Die äußerlichen Gegebenheiten waren auch sehr gut. Die Temperaturen ging leicht über 20 Grad und das Wasser war mit 25° noch sehr angenehm. Man konnte ohne weiteres ohne Neopren das Rennen bestreiten. 20180812 Swimrun Duis HeadNach einem ruhigen Start arbeiteten sich Beide Stück für Stück nach vorne und konnten sich somit schlussendlich den dritten Platz in der Teamwertung Männer erarbeiten. Sie kam glücklich über die Ziellinie in einer fantastischen 2:04:31 Std. Die Veranstaltung macht riesigen Spaß und es wird für die beiden nicht der letzte Swimrun gewesen sein.

 

Swimrun Urban Challenge Duisburg

 

Artikel Lokalkompass mit Bildern

220180805 Sassenberg Banner20180805 Sassenberg GruppeSassenberg ist ein kleines Städtchen in der Nähe von Münster aber groß Im   Triathlonsport. Beim diesjährigen Sassenberg Triathlon waren für den Weseler TV Triathlon Ralf Powiersky und Thorsten Flintrop am Start. Das Wetter war hervorragend auch wenn es für eine Ausdauerveranstaltung mit 29 Grad immer noch ein wenig zu warm war. Der See mit 26 Grad ebenfalls. Alle waren froh, das nicht wegen Blaualgen das Schwimmen abgesagt wurde. Und der begann mit einem gut organisierten rollendem Start. Nach dem entspannten schwimmen konnte man die ländliche und gut befahrbare Radstrecke genießen. Die abschließende Laufstrecke war sehr abwechslungsreich und hatte stellenweise Züge eines Crosslaufes. Ein Teil der Strecke führte über einen Campingplatz wo man sich über zahlreiche bereitgestellte Wasserduschen freuen konnte. Das machte den Hitzelauf etwas erträglicher. Ralf und Thorsten hatten sich für die Münsterland Grand-Prix-Distanz angemeldet. Die ist etwas kürzer als eine Mitteldistanz und ein Spezial in Sassenberg mit 1700 Meter Schwimmen, 67Km Radfahren und 15Km Laufen.  Ralf war an diesem Tag in Top Form, kam gut durch alle Disziplienen und finnischte in einer Top Zeit von 3:57:33 Stunden. Thorsten, an diesem Tag auch gut in Rennen, war auf dem Rad etwas zu schnell und konnte somit zum Schluss nicht mehr ganz so aufdrehen. Er war jedoch mit einer Zeit von 4:12:12 Stunden schlussendlich zufrieden. Eine Tolle Veranstaltung mit langer Tradition. 

 Sassenberg Triathlon

 

20180715 Pan20180715 RalfBeim wohl größten Triathlon, dem Hamburg Triathlon, war Ralf Powierski vom Weser TV Triathlon auf der Strecke. Man könnte diese Veranstaltung schon fast als Ralf´s Hausstrecke bezeichnen, da er schon seid Jahren, immer wieder gerne dorthin zurück kehrt. Ein hervorragend organisierter Triathlon in einer wunderschönen Stadt mit einer Top Atmosphäre. Auf der Olympischen Distanz hatte Ralf auch jetzt wieder einen guten Start erwischt. Er finnischte das Rennen in einer wunderbaren Zeit von 2:31:20 Stunden. Herzlichen Glückwunsch, Ralf!

Hamburg Triathlon

20180714 Velen Triatlon PanBeim 27. Velener Triathlon nahm Ingo Grewer vom Weser TV Triathlon Teil. Bei diesem etwas kürzeren Triathlon der sich über 333 Meter Schwimmen 16 km Radfahren und 5 Kilometer Laufen erstreckt, heißt es von Anfang bis Ende nur Vollgas. Trotz beengter Schwimmverhältisse kämpfte sich Ingo gut durch und kam mit einer hervorragenden 1:09:15 Stunden ins Ziel. Gratulation Ingo!

Velener Triathlon

20180706 Drevanacker Abendlauf panDer Drevenacker Abendlauf, eine der schönsten Laufveranstaltungen hier am Niederrhein war am Freitagabend wieder bestens besucht. Für den Weser TV Triathlon starteten dort Ralf Powierski und Eva Buchkremer. Ralf hatte heute einen besonders guten Tag erwischt. Er hatte sehr lockere Beine und konnte das mit Platz 1 in seiner AK 55 unter Beweis stellen. Er kam mit einer sehr tollen 22:15 Minuten in Ziel. Eva hatte auch einen sehr souveränen Auftritt und konnte als dritte in ihrer AK 50 mit einer wunderbaren 25:21 Minuten die Ziellinie überschreiten.

 Herzlichen Glückwunsch.

Homepage Abendlauf

 

 

20180708Ziel20180708 Martin WechselBei der Ironman Europameisterschaft in Frankfurt qualifizierte sich der Dinslakener, Martin Trzensiok vom Weseler TV Triathlon für die Weltmeisterschaft in Kona auf Hawaii. Bei sehr warmen und sonnigen Temperaturen um die 28°C bewältigte er die 3800 m Schwimmen, 185 km Radfahren und den abschließenden Marathon in 9:55:22 Stunden.
Das schwimmen verlief ordentlich, obwohl das nicht gerade seine Stärke ist. Auf der Radstrecke, die dieses Jahr sogar 5km länger war als üblich, konnte er sich eine gute Position herrausfahren und legte damit die Grundlage für seine Gesamtplatzierung. Beim Marathon konnte Martin dann seine Stärken ausspielen und trotz Margenprobleme eine hervorragende Zeit erzielen. Bei dieser Distanz ist jeder schlussendlich froh im Ziel zu sein.
Seine Qualifizierung für die Weltmeisterschaft war aber noch offen. In seiner Altersklasse gab es 13 Slots für Hawaii und er war auf dem 16. Rang. Er musste noch bis zur Einschreibung am nächten Mittag warten. Erst als 3 vor Ihm platzierte absagten, hatte er es geschafft. Martin kann es immer noch nicht fassen, das er jetzt an einem so großen Rennen teilnehmen kann. Er wird sich nach dieser Anstrengung jetzt erst einmal regenerieren. Und als nächstes muss Urlaub, Flug und Unterkunft organisiert werden denn die Weltmeisterschaft findet bereits am 13. Oktober diesen Jahres Stadt. Für die Angehörigen und Freunde wird das eine sehr lange Nacht, denn der Start ist um 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Das wird Sie aber nicht davon abhalten die ganze Nacht mitzufiebern.
Gratuliere Martin!

20180708 kona